• Der große Service zum Fest: Unterwegs mit Bus und Bahn, Hilfe, Hinweise, Öffnungszeiten, Gottesdienste

Berlin : Der große Service zum Fest: Unterwegs mit Bus und Bahn, Hilfe, Hinweise, Öffnungszeiten, Gottesdienste

Ha/hema

Post: Am 24. Dezember werden die Briefkästen wie sonnabends geleert, am 26. Dezember wie sonntags. Am ersten Weihnachtsfeiertag gibt es keine Leerung. Am 24. Dezember sind die Postfilialen wie an Sonnabenden geöffnet, das heißt bis um 12 Uhr. Zusätzlich bietet die Post an den Feiertagen in den Filialen im Bikinihaus am Zoo (10 bis 24 Uhr), am Bahnhof Friedrichstraße (10 bis 20 Uhr am 25. und 8 bis 22 Uhr am 26.) und im Flughafen Tegel (10 bis 16 Uhr) längere Öffnungszeiten an.

Ärztliche Hilfe: Der Ärztliche Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) ist im Einsatz. Unter Telefon 31 00 31 können Patienten rund um die Uhr einen Arzt anfordern oder dienstbereite Praxen und Erste-Hilfe-Stationen erfragen. Zudem sind auch die Ambulanzen bereit, rund um die Uhr und ohne Anmeldung. Notfalldienst der Kassenzahnärztlichen Vereinigung: Telefon 89004-333.

Apotheken: Heiligabend haben die Apotheken in der Regel bis 14 Uhr geöffnet, manche nur bis 13 Uhr. Wer in der Nacht oder am Feiertag Medikamente benötigt, erfährt unter der Nummer 01141, welche Apotheke geöffnet hat. An beiden Weihnachtsfeiertagen haben etwa 50 Apotheken Notdienst.

BVG: Die Busse und Straßenbahnen der BVG fahren Heiligabend wie sonnabends, an den Feiertagen wie sonntags. Die U-Bahn fährt bis 19.30 nach dem Sonnabendplan, danach nur noch alle 20 Minuten. An den Feiertagen gilt auch bei der U-Bahn der Sonntagsplan. U 12 und U 9 fahren in den Nächten zum 25.,26. und 27. Dezember durch. Während der Ferien vom 27. Dezember bis 4. Januar fahren viele Busse seltener, die Linien 223, 232, 285 und 376 gar nicht. Durch die Aufbauten für die Silvesterparty werden viele Buslinien ab 30. Dezember massiv behindert. Unter anderem der 100er, 187er und und 248er werden in zwei Abschnitte geteilt.

S-Bahn: Heiligabend wird nach Sonnabendfahrplan gefahren, nach 17 Uhr nur noch alle 20 Minuten. Anschließend ist regulärer Nachtverkehr zum 1. Weihnachtstag. An den beiden Feiertagen wird nach Sonntagsplan gefahren. In der Nacht zum 26. fährt die S-Bahn durchgehend wie in der Nacht zu einem Sonntag. In den Nächten zum 27., 28., 29., 30. und 31. Dezember fahren die S 1, S 2, S 25, S 3, S 7, S 75 alle 60 Minuten. Die S 4 fährt bis Pankow alle 30 Minuten, bis Buch alle 60 Minuten. S 46, S 86 und S 9 alle 30 Minuten. Informationen unter 2971 9843.

Deutsche Bahn: Die Regionalzüge fahren nach Plan. Die Fahrzeiten kennt die Auskunft der Bahn unter 01805-99 66 33.

Einkaufen: Die Kaufhäuser und Supermärkte haben Heiligabend bis 14 Uhr offen. Danach gibt es in den großen Bahnhöfen von 8 bis 20 Uhr an den Feiertagen nahezu alles. Die Läden am Flughafen Tegel haben keine einheitlichen Öffnungszeiten. Heiligabend ist bis 16 Uhr offen, an den Feiertagen von 7 bis 21 Uhr. Im Flughafen Schönefeld hat das "Shopping-Center" Heiligabend von 4 bis 16 Uhr und an den Feiertagen von 7 bis 22 Uhr geöffnet.

Gottesdienste: Mit einer Vielzahl von Christvespern und Kirchenmusiken feiert die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg. Bischof Wolfgang Huber predigt in den Christvespern um 15 Uhr im Berliner Dom und um 17 Uhr in der St.-Martin-Kirche am Fernsehturm. Im Berliner Dom gibt es weitere Christvespern um 16 Uhr 30, 18 Uhr, 20 Uhr, 22 Uhr und 23 Uhr 30. In der Marien-Kirche beginnt die erste Christvesper um 15 Uhr 30, um 22 Uhr wird dort zu einer musikalischen Andacht eingeladen. In der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche wird die erste Christvesper um 15 Uhr gefeiert, in der nachfolgenden um 17 Uhr predigt Generalsuperintendent Martin-Michael Passauer, weitere Christvespern beginnen um 19 und 23 Uhr. Im Französischen Dom am Gendarmenmarkt finden Christvespern um 15 Uhr 30 und 17 Uhr 30 statt. In der Neuköllner Magdalenen-Kirche in der Karl-Marx-Straße beginnen sie um 16, 18 und 23 Uhr 30. Die Spandauer St. Nikolai-Kirche am Reformationsplatz lädt um 14, 16, 18 und 23 Uhr zu Christvespern ein; die Köpenicker Stadtkirche um 15, 16 Uhr 30, 18 und 22 Uhr; die Schöneberger Kirche Zum Heilsbronnen in der Heilbronner Straße um 14, 15, 16, 17, 18, 19, 21 Und 23 Uhr. In der neuen Kirche in der Falkenberger Chaussee 93 wird erstmals gefeiert - um 15 Uhr 30, 18 und 22 Uhr.

Katholische Kirche: In der Katholischen St. Hedwigs-Kathedrale wird heute um 7 Uhr die Heilige Messe gelesen, um 15 Uhr beginnt eine Krippenfeier und um 20 Uhr 30 die Illumination des Lichtkünstlers Günter Ries durch Georg Kardinal Sterzinsky. Zum Weihnachtsliedersingen wird um 21 Uhr 30 eingeladen. Die Christmette mit Kardinal Sterzinsky beginnt um 22 Uhr.

Am 1. Weihnachtsfeiertag (und 2. ebenso) kann man in der St. Hedwigs-Kathedrale die Heilige Messe um 8, 12 und 18 Uhr besuchen. Das Pontifikalamt mit Georg Kardinal Sterzinsky beginnt um 10 Uhr und eine Weihnachtsvesper um 16 Uhr 30. Am 2. Feiertag gibt es um 10 Uhr ein Hochamt mit Solisten, dem Instrumentalkreis und der Jugendkantorei der Hedwigs-Kathedrale. Ein Benefizkonzert zugunsten der "St. Martins-Gesellschaft e.V." findet um 16 Uhr 30 statt. Georg Kardinal Sterzinsky feiert um 10 Uhr 15 einen Gottesdienst in der Justizvollzugsanstalt Tegel.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar