Berlin : Der gute Zweck kommt in Mode

-

500 Gäste hat Deutschlands schrillster Modemacher Harald Glööckler heute Abend um 19 Uhr ins Ritz-Carlton eingeladen. Dort werden sie mit Häppchen und Champagner empfangen, bevor sie später auch kulturell versorgt werden. Dazu fliegen Bonnie Tyler extra aus Australien und Brigitte Nielsen aus Los Angeles ein. Die 1976 mit ihrer Single „Lost in France“ entdeckte Waliserin (Markenzeichen: rauchige Stimme) und die dänische Ex von Sylvester Stallone (Hollywood-Markenzeichen: Atombusen) wollen neben Angelika Milster, Anna Princess de Bourbon und den singenden Schlossdamen von Gut Schloß Golm, Cora und Swetlana von dem Bottlenberg , dazu beitragen, dass sich die Gäste nicht lumpen lassen. Sollen diese doch am Abend kräftig zur Kasse gebeten werden – für den Kindernothilfefonds des Deutschen Kinderhilfswerks. Das setzt sich seit 30 Jahren für die Rechte der Kinder ein und fand in Harald Glööckler einen Botschafter, der aus eigener Erfahrung weiß, wie Kinder auch hierzulande leiden können. Dass aktuell 2,5 Millionen in Armut leben, habe ihn selbst nicht so überrascht, wie anscheinend momentan die deutsche Öffentlichkeit, sagte der junge Mann, der mit seiner im Home-Shopping vertriebenen Mode Frauen zu Prinzessinnen machen möchte. Er selbst hat sich schon als kleiner Junge als Prinz aus seiner leidvollen Kindheit hinausgeträumt, in der sein Vater die Mutter zu Tode schlug. Später hat er sich nicht nur als Modeprinzen brokat- und schmucküberladen gestylt, sondern mit seinem Modelabel „Pompöös“ auch verwirklicht. Gigantisch Extravagantes à la „Pompöös“ will er auch seinen Gästen im Ritz-Carlton vorführen – unter dem Motto „Au nom de l’amour“ – „Im Namen der Liebe“. So heißt der Song, mit dem die Pop-Musikerinnen „Cora“ – dahinter verstecken sich Cora und Swetlana von dem Bottlenberg – schon im Pariser „Olympia“ auftraten. Heute singen sie ihn im Ritz-Carlton bei Harald Glööcklers Charity-Gala gegen Kinderarmut in Deutschland.

Das Besondere an der Gala ist dabei weniger, dass das Ritz-Carlton Räume und Kulinarien spendiert und alle Beteiligten einschließlich der Verschönerungskünstler Udo Walz und René Koch umsonst mitwirken. Besonders ist vielmehr, dass die 500 Gäste des selbsternannten Modeprinzen zum Nulltarif zur Charity-Gala geladen sind. Stattdessen hofft der schwäbische Wahl-Berliner als Schirmherr des Kindernothilfefonds, dass die dafür am Abend erbetenen Spenden umso pompöser ausfallen. hema

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben