Berlin : Der Gutgebaute

-

„Was für ein Baum“, entfährt es dem Weihnachtsmann, als er in der Stresemannstraße des Baums vor dem Abgeordnetenhaus ansichtig wird. „Schlank, gerade, hoch, dicht“ – was will man mehr? Auch das Bundesland Oberösterreich, das den Baum stiftete, will er in die Liste der zu erwägenden Hoflieferanten aufnehmen. Die Laubsägearbeiten von Schwerst und Mehrfachbehinderten, die bei der Spastikerhilfe Berlin entstanden sind, beeindrucken ihn auch: „Sehr großherzig, dass eine soziale Einrichtung dem Land trotz allem, was mir so zu Gehör kommt, überhaupt noch eine Freude macht.“ Aber: Auf den obersten beiden Metern fehlt die Beleuchtung ganz, „der Baum scheint rausgewachsen.“ Dass die Illumination insgesamt doch ein wenig sparsam ist, lässt er als „allzu irdischen Sparzwang“ durchgehen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben