Berlin : Der Ingenieur

-

Man könnte auf die Idee kommen, KlausDieter Humpich, 51, habe sich der falschen Partei angeschlossen. Frühe Berufserfahrungen würden ihn derzeit zu höchsten Polit-Ämtern befähigen – aber eher bei der SPD. Denn Humpich hat früher als Maschinenschlosser große Schiffe repariert. Bekanntermaßen ist die SPD ein gewaltiger Dampfer, während sich die FDP eher als kleines, bewegliches Schiff sieht. In den 80er Jahren studierte Humpich Maschinenbau an der Technischen Universität Berlin. Als echter, weil selbstständiger FDPler, geht Humpich aber spätestens seit 1992 durch. Seither führt er ein Ingenieurbüro für Energietechnik. In Neukölln sitzt er seit diesem Jahr für seine Partei in der Bezirksverordnetenversammlung. Zuständigkeiten: Wirtschaft, Bürgerbeschwerden, Verkehr und Tiefbau. mne

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben