DER INSULANER : DER INSULANER

von

Der Herr der Insel geht am Stock. Den Körper auf eine Krücke in der rechten Hand gestützt, steht Dietz-Dietrich Marzinzick am Anleger und winkt. Zur Begrüßung gleich feinster Hausmeisterhumor: „Ich habe mir eine Hüftprothese gegönnt.“ Das Laufen fällt ihm schwer. Aber für einen Rundgang muss es reichen. „Das ist meine Insel. Ich lebe ja hier.“ Marzinzick, 60 Jahre bald, gelernter Dreher, ist seit 13 Jahren Hausmeister der Schulfarm Scharfenberg, 21 Hektar heile Welt mitten in der Oberhavel. Wohnt direkt am Anleger. In der oberen Etage eines Gutshauses, roter Backstein, Seeblick.

Scharfenberg, seine Insel, verlässt er selten. Zum Einkaufen vielleicht mal. Oder für die Hertha. Sonst bleibt er lieber hier: „Ich bin eben ein richtiger kleiner Inselaffe.“ Schallendes Kneipengelächter. Marzinzick hat hier seinen Sehnsuchtsort gefunden. Auch wenn, klar, früher alles irgendwie besser war. „Als ich hier angefangen habe, war das noch eine ganz andere Atmosphäre“, erzählt er, während er an der Turnhalle vorbeiläuft und, mit der Krücke als Zeigestock, mal hierhin, mal dorthin deutet. Auf die Ponys, den Bolzplatz, sein Reich.

Familiärer, meint er. Ein in sich geschlossenes Sozialsystem. Vergangenheit. Seit Scharfenberg kein reines Internat mehr ist, sich geöffnet und vergrößert hat, kommt ein Großteil der 500 Schüler täglich mit der Fähre. Nur noch 60 von ihnen leben hier. „Früher“, sagt Marzinzick, „kannte ich die meisten mit Namen. Heute vielleicht noch vier oder fünf.“ Damals kamen die älteren noch heimlich zu ihm, auf eine Zigarette, ein Bier mit Seeblick. Und an Weihnachten haben er und seine Frau jene Schüler, die auch über die Feiertage blieben, zum Essen ins Backsteingebäude eingeladen. Märchenhaft. Es war einmal: „Das fehlt mir.“ Schöner melancholischer Hausmeisterblick: „Die Schönheit der Insel ist geblieben, aber es ist anonymer geworden.“ Er wollte trotzdem nie woanders sein. Bald aber wird er sich wohl zwangsläufig verabschieden müssen. Von der Insel, in die Rente: „Wenn ich überlege, dass ich in vier Jahren hier runter muss, bin ich jetzt schon traurig.“ Lucas Vogelsang

Dietz-Dietrich Marzinzick, 60, seit 13 Jahren Hausmeister der Schulfarm Scharfenberg, Tegel

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar