Berlin : Der Jot-Jot-Effekt

Janet Jackson ist zurück. Wieder mal. Gestern stellte Michaels kleine Schwester ihr neues Album in Berlin vor. Nächstes Jahr will sie auf Welttournee gehen

Matthias Jekosch

Holzvertäfelte Saalwände, mit Ornamenten verzierte Teppiche, alte Ledersofas – eine wohlig-kitschige Umgebung. So gar nicht mag dazu der laute Hip-Hop-Bass passen, der aus den Boxen klingt. Auch die zuckersüße R’n’B-Stimme, die gegen den Beat ankämpft, wirkt in diesem Ambiente deplatziert. Dennoch ist hier, im vornehmen Berliner Schlosshotel Grunewald, wo noch vor einigen Wochen die Klinsmannschaft wohnte, die offizielle Vorstellung des neuen Janet-Jackson-Albums in Deutschland.

So unwirklich der Stilmix wirkt, irgendwie passt er zu Michael Jacksons kleiner Schwester. Auch in ihren Videos erschafft sie sich ihre eigene Welt, zum Beispiel in ihrem neuesten, dem zur Single „Call on me“, das noch in dieser Woche auf den Musikkanälen laufen soll. Selbst ein kleines Hündchen, das ein Journalist zur Pressekonferenz mitgebracht hat, scheint die 40-Jährige auf einen anderen Planeten zu katapultieren: „Oh my god, a dog“, ruft sie entzückt und ergänzt, wie sehr sie Tiere liebe. Alle Fragen und Journalisten sind vergessen. Eigentlich ist die Popdiva gekommen, um endlich wieder durchzustarten. Seit 2001 hat „JJ“ kein Album mehr herausgebracht. Der neue CD-Titel „20 years old“ verweist auf ihre Karriere, die mit dem vielfach prämierten „Control“-Album 1986 so richtig begann. Zurück zu den Wurzeln gewissermaßen. Und zwar mit der gleichen Power, mit der sie auch ihr Übergewicht losgeworden ist. So, wie es ihre Plattenfirma verlangt hat.

Die Bauchmuskeln lugen durch ihr weißes Sakko. Ein richtiges Waschbrett hat sie sich da antrainiert. Jackson erzählt, wie glücklich sie mit ihrem neuen Produzenten Jermaine Dupri ist. Der ist ja auch ihr Lebensgefährte. Und dass sie noch gar nicht so recht weiß, ob sie sich Kinder wünscht.

Janet Jackson hat gute Erinnerungen an Berlin. „Die Reaktion der Berliner auf meine erste Tour 1990 war einfach wunderbar.“ Heute hat sie keine Zeit für ihre deutschen Fans, aber 2007 will sie auf Welttournee gehen. Genaue Spielorte stehen allerdings noch nicht fest. Nach der Pressekonferenz muss sie schnell weiter. Paris wartet darauf, Teil von Janets Welt zu werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben