Berlin : Der Junge brach in einem Tümpel in der Tanfermünder Straße ein

tob

Ein Polizist hat gestern Nachmittag einen zwölfjährigen Jungen gerettet, der in einen vereisten, eineinhalb Meter tiefen Tümpel an der Tangermünder Straße eingebrochen war. Der Junge war über die zwei Zentimeter dicke Eisdecke gelaufen, um seinen Ball zu holen. 15 Meter vom Ufer entfernt hielt das Eis nicht mehr stand. Versuche, das Kind an einem Seil herauszuziehen, schlugen fehl, da es zu fest im Schlamm steckte. Schließlich ging der Polizist in das eiskalte Wasser und barg den Jungen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar