Berlin : Der Kitsch-Preisträger

-

„Wenn sich die Leute leuchtende Deko ins Fenster hängen, finde ich das ja noch ganz nett. Aber buntes Geblinke an einem öffentlichen Baum? Ich weiß nicht.“ Was er aus dem Baum vor dem Friedrichstadt-Palast machen soll, weiß selbst der Weihnachtsmann nicht so recht. Dass er ein Geschenk aus dem Vogtland ist, gefällt ihm natürlich, die Werbetafel für die touristischen Reize der Geber-Gegend sei „akzeptabel“. Die Fotos, die als Schmuck angebracht sind, finden Interesse, hinterlassen aber doch Ratlosigkeit. „Bridge New York-Berlin“ steht hinten drauf, vorne sind Schulkinder und Menschen vor Autos zu sehen. Von dem Projekt hat der Weihnachtsmann noch nie gehört, will sich aber informieren. Und: „Die Plastikschleifen sind definitiv zu viel“, sagt er mit der ganzen Autorität seines Amtes.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben