Berlin : DER KÜNSTLER

Tim Stapel,

1979 in Niedersachsen geboren, kam 1998 nach Berlin. In seinen

Arbeiten erforscht er die Wechselwirkungen von Raum, Muster und Perspektive. Von 2001 bis 2008 studierte er Bildende Kunst an der Universität der Künste

Berlin bei Frank Badur und schloss als Meisterschüler ab. Aktuell ist Stapel noch bis 7. Oktober in der Ausstellung „Rasterfahndung – Das Raster in der Kunst nach 1945“ im Kunstmuseum Stuttgart vertreten. Vom 21. Juni bis 4. August zeigt

er zudem neue Installationen in der dortigen Galerie Parrotta. In Berlin sind

Tim Stapels Arbeiten wieder ab 4. August zu sehen, in dem Kunstschaufenster SOX in der Kreuzberger Oranienstraße. Mehr unter timstapel.blogspot.de

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben