Berlin : DER KÜNSTLER

Foto: R. P. Röder
Foto: R. P. Röder

Dominik Halmer,

34, ist leidenschaftlicher Maler. Seine Bilder öffnen eine Tür zu einer

anderen Welt, dem Unbewussten, indem sie Elemente des alltäglich Gesehenen mit fantastischen Formen und Figurationen kombinieren. Seit Neuestem kommen auch skulpturale Elemente hinzu. Der gebürtige Münchner studierte in Düsseldorf an der Kunstakademie bei Albert Oehlen, absolvierte in Wien bei Heimo Zobernig ein Postgraduiertenjahr und kehrte dann nach Berlin zurück. Hier hatte er Ende der 90er an der Humboldt-Universität Philosophie und Kunstgeschichte zu studieren begonnen. Halmer gehört zu den vielen jungen Künstlern, die nicht nur mit eigenen Werken die Stadt bereichern, sondern auch Ausstellungen organisieren. Mit seiner Freundin Ria Patricia Röder, ebenfalls Künstlerin, betreibt er das „Büro Adalbert“, das rund vier Mal im Jahr Kollegen einen Rahmen zur Präsentation ihrer Arbeiten bietet. Gegenwärtig hat er sein Kreuzberger Atelier gegen Lemgo eingetauscht, wo er für 2012 das Stipendium Junge Kunst erhalten hat. (www.dominikhalmer.com) NK

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar