Berlin : DER KÜNSTLER

Thomas Eller,

47, hat sich schon auf vielen Gebieten der Kunst betätigt. Der gebürtige Coburger, den es nur kurz an der Berliner Hochschule der Künste hielt, bevor er Kunstgeschichte, Religionswissenschaften und Philosophie an der Freien Universität studierte, hat später einige Jahre als Chefredakteur die Deutschland-Ausgabe des US-Online-Magazins „Artnet“ betreut. Als einer der Geschäftsführer begleitete er die Anfänge der Temporären Kunsthalle am Schlossplatz. 2007 erhielt Eller, der unter dem Namen Sam Rose außerdem kulturpolitische Essays verfasst, den Käthe-Kollwitz-Preis der Berliner Akademie der Künste für sein vielseitiges Engagement. Auch wenn er sich heute wieder vornehmlich seinem eigenen Werk widmet, so wechselt er dennoch immer mal wieder die Seite. Gegenwärtig betätigt er sich als Kurator der Ausstellung „The White Male Complex“ in der Galerie Savvy Contemporary (Richardstr. 43/44, bis 28. 11.; Do – So 16 – 20 Uhr). NK

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben