Berlin : DER KÜNSTLER

Klaus Fußmann,

75, kam 1962 zum Studium nach Berlin. Schließlich wurde er selbst als Professor an die UdK berufen und prägte Generationen von Studenten. Berühmt wurde der Rheinländer mit seinen „Ragenden Figuren“ und Interieurs in Grau-Braun-Varianten. Ende der Siebziger zog es den Maler nach Schleswig-Holstein. Seitdem pendelt er zwischen Berlin und der Küstenregion, die neben der üppigen Flora im eigenen Garten zu seinen bevorzugten Motiven wurde. Das Flüchtige der Erscheinung verschmilzt in den jüngsten, pastosen Ölbildern zu einem neuen Stil, der die Farbe als Gegenstand feiert. Seine Farblandschaften sind bis 3. 8. in der Galerie Mönch (Reichsstr. 52) zu sehen. mino

0 Kommentare

Neuester Kommentar