Berlin : Der Lenz ist da!: In Eiskeller war es am wärmsten

how

Der wärmste Platz in Berlin war am Montag wieder mal Eiskeller. Eine Ecke ganz im Nordwesten von Spandau - und ein "Strahlungsloch", wie die Meteorologen sagen. Da kühlt es sich nachts rascher ab und heizt sich tagsüber stärker auf als anderswo. Bis auf 21 Grad stieg die Temperatur dort (aber auch im übrigen Stadtgebiet betrug die Höchsttemperatur mindestens 19 Grad Celsius).

Aber leider - so schön wie der April begonnen hat, so geht er nicht weiter. Bereits heute nachmittag werden Schauer und Gewitter über Berlin erwartet, die Temperaturen liegen noch bei um 20 Grad. Am Mittwoch dürfte es bei 14 bis 18 Grad teils heiter, teils wolkig werden. Ab Donnerstag wird es kühler bei vereinzelten Schauern, für das Wochenende werden nur noch 12 Grad erwartet.

Boulevard Berlin:
Was die Stadt bewegt...

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben