Berlin : Der letzte Flirt mit Hoch Ute

-

Man sonnte sich gestern noch mal richtig, wie hier am Schloss Charlottenburg. Damit ist es jetzt vorbei. Hoch Ute ist uns untreu geworden und hat sich gen Osten verzogen. Obwohl wir uns nicht beklagen können: 58 Sonnenstunden hat Ute uns in den letzten acht Tagen beschert. Nun naht aus dem Süden das fiese Tief Günter und aus dem Norden ein zweites, das hat nicht mal einen Namen. Die beiden nehmen uns in die Zange, es wird wolkenreich, nasskalt, tagsüber um fünf bis sieben Grad. Am Dienstag und Donnerstag soll es regnen. Und nachts droht Glätte!(Weiteres S. 14) Foto: Meissner

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben