Berlin : Der Mierscheid beim Friseur

-

STADTMENSCHEN

Es kann sich lohnen, Udo Walz zu kennen. Der liebt Kunst aller Art und unterstützt sie auch. Zu einer Lesung hatte er diesmal eingeladen – einer jungen Kundin wollte er damit behilflich sein. Die vor zwei Jahren aus dem Ruhrgebiet nach Berlin verzogene Hella Dubrowsky hat ein Buch über das „Phantom des Bundestages“ geschrieben. Das ist jene fiktive Figur des Jakob Maria Mierscheid, die sich vor etwa 30 Jahren die SPDBundestagsfraktion in Bonn einfallen ließ. Nun sucht die Autorin händeringend einen Verlag – ein Leser-Forum bot ihr schon mal der Friseur. Den kann sich das aufstrebende Schreibtalent dank der BVG leisten – die 32-jährige Juristin arbeitet dort in der Pressestelle. Ihre prominente Vorleserin am Mittwochabend konnte sich die gebürtige Kölnerin auch leisten – mit Nina Hoss ist sie nämlich privat befreundet. Diese lässt sich ihre blonde Mähne aber nicht bei Udo Walz frisieren – „ich gehe im Osten zum Friseur, da wohne ich“, sagte die Schauspielerin, die als „Mädchen Rosemarie“ bekannt wurde und jüngst im Berliner Ensemble in Büchners „Leonce und Lena“ auf der Bühne stand. Ob die Lesung bei Mai-Bowle im Kempinski-Plaza dem Jakob Mierscheid ins Buch hilft, muss offen bleiben. Vielleicht hätte sich die Autorin von einem ihrer Zuhörer abends die Karten legen lassen sollen. Tomas Walldorf hat das von seiner Mutter „Waluscha“ gelernt, die im alten West-Berlin dafür bekannt war. Jetzt legt Sohn Tomas gegen Bares die Karten, ansonsten produziert er klassische Musik – in Mallorca. Dort ist bekanntlich auch Sabine Christiansen gern, oft mit Freund Udo. Bei dem ließ sie sich am Mittwoch nur frisieren – für die Mierscheid-Lesung blieb keine Zeit. „Traumschiff“-braun waren beide, kamen sie doch erst von einer Kreuzfahrt mit der MS „Deutschland“ zurück. Barbara Schöne kreuzte nur bei Udo auf – und bekam nachträglich ein Geburtstagspräsent von Hubert von Brunn . Der schenkte ihr sein jüngstes Buch – „Golfy - Ein Golfball packt aus“. hema

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar