Berlin : Der Moderator steigerte fleißig mit

-

Normalerweise regiert im Konzerthaus am Gendarmenmarkt die Hochkultur – am Donnerstagabend ging es ausnahmsweise nur ums Geld. Zur Finanzierung des Musikfestivals Young Euro Classic wurden die ungewöhnlichsten Dinge versteigert, zum Beispiel eine Statistenrolle im Berliner Tatort oder der Originalsessel aus der ARDSatiresendung Polylux. Fernsehjournalist Wolfgang Klein , derzeit Redaktionsleiter bei Sabine Christiansen, gab erst den Moderator und steigerte dann selbst fleißig mit – „nur um den Preis nach oben zu treiben“.

Für einige der 160 Mitbieter war die Versteigerung offenbar eine ganz neue Erfahrung, ein Teilnehmer hätte beinahe 600 Euro für zwei Konzertkarten zahlen müssen, bloß weil er gedankenverloren den Arm gehoben hatte. Nur in den vorderen Reihen saßen wahre Auktions-Profis, hier hatte die Adelsfraktion Platz genommen, darunter auch Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe . Den Fang des Abends machte jedoch ein anderer: Der Wilmersdorfer Rentner Jörg Herrmann ersteigerte für 1200 Euro ein 20-minütiges Privatkonzert von Chansonsänger Max Raabe . Sein Glück will er nun mit möglichst vielen Freunden teilen – das Konzert soll nicht bei ihm zu Hause, sondern im Vereinshaus seines Tennisclubs stattfinden. Insgesamt kamen 24500 Euro für das Musikfestival zusammen. Die Statistenrolle im Tatort ersteigerte Moderator Wolfgang Klein. Welche Rolle er in dem Krimi spielen wird, ist ihm egal. Nur bitte keine Verfolgungsjagden im Auto, dieses „langweilige Herumgekurve“, sagte er, habe er noch nie gemocht. sle

0 Kommentare

Neuester Kommentar