Berlin : Der Museumsgast wird noch vor dem Jahreswechsel erwartet

tob

In ihrer Ausstellung zum 300-jährigen Bestehen des Schloss Charlottenburg "Sophie Charlotte und ihr Schloss" erwartet die Stiftung Preußischer Schlösser und Gärten noch vor dem Jahreswechsel den 30 000. Besucher. In der Großen Orangerie und im Alten Schloss werden er oder sie 350 Exponate aus fünf europäischen Ländern auf sich wirken lassen können. Drei Exponate beeindrucken die Gäste nach Angaben der Schlösserstiftung besonders: Zum einen ein bisher kaum bekanntes Tableau eines unbekannten Künstlers mit Bildnissen der kurfürstlich-brandenburgischen Familie von etwa 1700. Zweitens die Figur des Todes vom Sarkophag Königin Charlottes, die als herausragendstes Beispiel der Berliner Barockplastik gilt. Viel Lob im Gästebuch der Ausstellung erfährt zudem das Schlafzimmer der zweiten Wohnung von Königin Sophie Charlotte im Schloss. 17 Gemälde, die dort ursprünglich hingen, wurden für die Ausstellung in das Zimmer zurückgebracht. Wertvolle Möbel und teures Porzellan vermitteln einen Eindruck des höfischen Wohnens. Die Ausstellung ist täglich außer montags noch bis 30. Januar geöffnet.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben