Berlin : „Der neunte Tag“ lockte 600 Gäste

-

Zuerst wurden alle Ängstlichen beruhigt: „Sie sitzen im sichersten Kino der Welt“, sagte Jürgen Haase , Produzent von Volker Schlöndorffs „Der neunte Tag“. Denn zur Weltpremiere des Films am Dienstagabend hatte sich Innenminister Otto Schily angekündigt. Er kam zwar nicht, der Saal im Cinemaxx am Potsdamer Platz wurde dennoch gründlich durchsucht. Beruhigt sahen sich die 600 Premierengäste, darunter die Schauspieler Horst Krause , Anna und Katharina Thalbach und Regisseur Andreas Dresen , den Film mit den Darstellern Ulrich Matthes , August Diehl und Bibiana Beglau an. Gefeiert wurde anschließend im Filmmuseum mit Georg Kardinal Sterzinsky , dem luxemburgischen Botschafter Jean A. Welter und dem Botschafter Frankreichs, Claude Martin . Einer war besonders erleichtert: Ulrich Matthes spielte in „Der Untergang“ noch NSPropagandaminister Goebbels, jetzt verkörperte er einen KZ-Häftling. „Der Wechsel vom Täter zum Opfer tat gut“, so Matthes.ana

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben