Berlin : Der Präsident und die Kinder

Unter den 5707 Gästen, die am Freitagabend zum Sommerfest in den Park von Schloss Bellevue gekommen waren, begrüßten Bundespräsident Christian Wulff und seine Frau Bettina ganz besonders fast 600 Kinder. Das jüngste war erst vier Wochen alt.

Der älteste Gast war der frühere Bundespräsident Richard von Weizsäcker (91). Auch Angela Merkel und Klaus Wowereit waren gekommen. Neben Nazan Eckes durfte diesmal Hape Kerkeling moderieren, war also, wie Wulff in Anspielung auf dessen legendären Streich sagte, „ganz legal" dabei. Seine Teilnahme am Staatsbankett für Königin Beatrix sei diesmal noch an Bedenken der Holländer gescheitert, verriet Wulff den lachenden Gästen. Kerkeling konterte, er käme auch gerne zur schwedischen Königin.

Im Mittelpunkt aber standen die VIPs mit großer Zukunft. Die Wulffs wollen das Schloss künftig noch mehr für Kinder öffnen, und das Sommerfest bot die ideale Gelegenheit, dem Nachwuchs zu zeigen, wie willkommen er ist unter den Spitzen der Gesellschaft, von denen etwa die Hälfte aus engagierten Bürger bestand, die aus dem ganzen Land nach Berlin kamen. Das Motto des Sommerfestes: „Zusammenhalt fördern“.Bi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben