Berlin : "Der Runde Tisch und die Auflösung der Stasi"

Um das Thema "Der Runde Tisch und die Auflösung des Staatssicherheitsdienstes" geht es am morgigen Mittwoch um 19.30 Uhr in einem Vortrag in der Zentral- und Landesbibliothek in der Breiten Straße 36 in Mitte. Referent ist der Politikwissenschaftler Uwe Thaysen. Thaysen hatte an sämtlichen Sitzungen des Zentralen Runden Tisches als Beobachter teilgenommen und vor kurzem eine fünfbändige Edition der Sitzungsprotokolle des Gremiums vorgelegt.

Anlass der Veranstaltung ist der zehnte Jahrestag des Sturms auf die Berliner Staatssicherheits-Zentrale am 15. Januar 1990. Der Zentrale Runde Tisch - ein Gremium, in dem sich Vertreter verschiedener Gruppierungen aus der Bürgerbewegung mit Vertretern der Blockparteien und der SED zusammen fanden - hatte am 7. Dezember 1989 zum ersten Mal in Ost-Berlin getagt. In dieser ersten Sitzung forderte das Gremium die Regierung um Hans Modrow auf, das "Amt für Nationale Sicherheit", die Stasi-Nachfolgeorganisation, unter ziviler Kontrolle aufzulösen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben