Berlin : Der See, der Müll und die Papierkörbe

Versuch gescheitert: Abmontierte Behälter werden wieder aufgestellt

NAME

Zehlendorf. Die Anwohner und die Erholungssuchenden wird es freuen: An den Badestellen am Schlachtensee und am Ufer der Krummen Lanke will das Bezirksamt nun doch wieder Papierkörbe aufstellen. Das kündigte Baustadtrat Uwe Stäglin (SPD) an. Die Abfallbehälter waren vor drei Monaten abmontiert worden. Mittels Schildern werden Besucher der Seen und Liegewiesen seitdem gebeten, ihren Müll mitzunehmen – was bisher aber kaum jemand tut (wir berichteten).

Das Naturschutz- und Grünflächenamt habe keinen Rückgang der Abfallmengen in der Umgebung der Seen feststellen können, erläuterte Stäglin. „Ich möchte aber betonen, dass es auch keinen Anstieg gab.“ Die BSR hatte bereits zuvor mitgeteilt, aus ihrer Sicht habe sich das Müllproblem nur auf die nahe gelegenen Straßen „verlagert“. Die dortigen BSR-Papierkörbe sind, zum Verdruss der Anwohner, meist überfüllt und von Müllhaufen umgeben. Die neuen Papierkörbe sollen noch in diesem Jahr installiert werden. Wie schnell das geschehen wird, konnte Stäglin aber nicht sagen. Das Grünflächenamt erwäge, die Behälter mit Deckeln auszustatten, um Ratten und andere Tiere fern zu halten. CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben