Berlin : Der Senat bestimmt die Mitglieder für das Aufsichtsgremium der Berlinischen Galerie

Der Senat hat am Dienstag über die Zusammensetzung des Stiftungsrates der Stiftung Berlinische Galerie - Landesmuseum für Moderne Kunst, Photographie und Architektur entschieden. Es wurden acht Persönlichkeiten als Mitglieder sowie ihre Stellvertreter berufen, wie nach der Sitzung der Landesregierung mitgeteilt wurde.

Dabei handelt es sich um die freiberufliche Kuratorin Kathinka Dittrich van Weringh, den Rechtsanwalt Klaus Eschen, den Chef von "Partner für Berlin", Volker Hassemer, Veag-Vorstandsmitglied Martin Martiny, die Geschäftsführerin der Emdener Henri und Eske Nannen-Stiftung, Eske Nannen, den Geschäftsführer der Hanseatica GmbH, Walter Rasch, die Leiterin des Kultursponsoring der DG-Bank, Luminita Sabau, und den Vorsitzenden des Fördervereins "Berlinische Galerie", Helmut Zeumer. Dem Stiftungsrat gehört darüber hinaus Kultursenator Peter Radunski (CDU) als vom Gesetzgeber bestimmtes vorsitzendes Mitglied an.

Aufgabe des Stiftungsrates ist es, die Tätigkeit des Vorstandes zu überwachen und über besonders wichtige Angelegenheiten der Stiftung zu entscheiden. Die Mitglieder des Gremiums sind allesamt ehrenamtlich tätig.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben