Berlin : Der Tagesspiegel

NAME

Gebürtig stammt Grete Medina ja aus Kuba. Aus ganz Lateirika kommen die Teilnehmer ihrer Gruppe, nur die wenigsten jedoch aus Peru, dem Land, in dem die Kostüme getragen werden, die sie beim Karneval zeigen. „Meine Freundinnen haben mich überredet, hier mitzutanzen“, sagt sie, „das ist doch auch schön.“ Die Trachten waren einst für die Pallas gedacht, die Töchter der Inka-Könige. Ihre Gewänder sehen nicht nur luftig-leicht aus, sie sind es auch. Sie werden aus der Wolle des Vikunja gefertigt, eines dem Lama verwandten Tieres. Den Kopfschmuck aus Blumen versucht sie möglicht lange vor dem Regen zu schützen. Aber trotz des schlechten Wetters will sie im nächsten Jahr wieder dabei sein. Vielleicht in einer kubanischen Gruppe.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben