Berlin : Der Tagesspiegel

NAME

Der Höhepunkt kam sogar noch vor dem triumphalen Einlauf der Alba-Spieler in die Max-Schmeling-Halle: Langsam wurde das neue Banner unter die Decke gezogen, hell angestrahlt von einem Scheinwerfer. „Deutscher Pokalsieger“, stand darauf und „Deutscher Meister 2002“. Am Sonnabend hatte Alba in Köln zum sechsten Mal hintereinander den Titel errungen, gestern hatten sie ihre Fans zur Meisterfeier geladen. Und nachdem die in gewohnt familiärer Atmosphäre fast zwei Stunden ausgeharrt hatten, liefen die Stars schließlich ein: Kapitän Henrik Rödl, Marko Pesic, Wendell Alexis und all die anderen Albatrosse. Zuletzt, unter begeistertem Applaus, Trainer Emir Mutapcic (Bild). Henrik Rödl, der vor dem Entscheidungsspiel Vater geworden war, fand an diesem Nachmittag die richtigen Worte: „Wir haben bewiesen“, sagte er, „dass wir die beste Mannschaft in Deutschland sind. (Weiteres Seite 22)mos / Foto: Wagner

0 Kommentare

Neuester Kommentar