Berlin : Der Tagesspiegel

NAME

HIN & WEG

Das rührige Lebensmittelhaus Reichelt hat seine Zusammenarbeit mit dem Berliner Spitzenkoch Renzo Pasolini verstärkt und bietet jetzt sogar ein Kochbuch an, das der italienische Küchenchef („Cristallo“)zusammen mit seinem Kollegen Michael Echtner erarbeitet hat. Die Grundidee:Italienische und mediterrane Küche nur aus Zutaten, die auch im Supermarkt zu haben sind. Schön bunt, mit viel Werbung, dafür aber auch nur 5,95 Euro teuer. Pappardelle mit Ragout von der Entenkeule und Schalotten, geschmorte Lammkeule in Balsamico-Marsala-Jus, Paprikacreme mit Olivenöl und Garnelen – einfache Sachen sind das durchweg, nachzumachen von nahezu jedem, der auch einkaufen kann („Issimo“, in jeder Filiale zu haben).

Annegret Reh-Gartner, die Chefin des renommierten Weinguts Reichsgraf von Kesselstatt, kommt am 21.Juni ins Wandlitzer Seepark-Kurhotel am Wandlitzsee, um dort eine Reihe ihrer aktuellen Weine aus den Jahren 1998 bis 2001 vorzustellen. Küchenchef Andreas Müller, vom Tagesspiegel kürzlich sehr gelobt, kocht dazu Geflügelvariationen mit Wildkräutern, gedämpften Kabeljau im Mangoldblatt mit Karotten-Kartoffel-Püree, Rhabarbersorbet und gefüllten Kaninchenrücken mit Oliven auf Graupenrisotto; zum Käse gibt es dann noch eine Scharzhofberger Auslese von 1998. Der Preis pro Person beträgt 60 Euro alles inclusive, Anmeldung ist unter der Rufnummer (033397) 75286 möglich oder per e-mail unter info@seepark-wandlitz.com .

Esskultur, die Veranstaltungsagentur von Birgitt Claus, bespielt nicht nur das Neuköllner Restaurant Atalante, sondern auch das Museum Dahlem mit allerhand Fernweh-Veranstaltungen. Am Freitag, dem 5.Juli, gibt es dort ab 19 Uhr 30 eine After-Work-Museums-Party mit der brasilianischen Musikgruppe Planetao, dazu brasilianische Spezialitäten und Drinks, alles bei gutem Wetter auch unter freiem Himmel (Eintritt 12 Euro). Zwei Tage später, am Sonntag, dem 7. Juli, wird um 11 Uhr ein Märchenfrühstück „1001 Morgen“ angeboten (Eintritt 10/7 Euro). Informationen gibt es unter der Rufnummer 68089344 und im Internet unter www.esskultur-berlin.de . Das Museum ist in der Lansstraße 8 in Dahlem. bm

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben