Berlin : Der Tagesspiegel

NAME

LESERBRIEF DES TAGES

Der Tagesspiegel berichtet, und die Leser antworten: Jeden Tag erreichen uns Briefe zu aktuellen Berliner Themen – mit Zustimmung, mit Kritik, mit Anregungen oder anderen Sichtweisen. An dieser Stelle deshalb der Leserbrief des Tages: so aktuell und schnell wie die Berichterstattung.

Ihre Zuschriften richten Sie bitte an: Verlag Der Tagesspiegel, Demokratisches Forum, 10876 Berlin. Sie können Ihren Leserbrief auch faxen: 030 26009 - 332. Per E-mail erreichen Sie uns unter leserbriefe@ tagesspiegel.de. Bitte vermerken Sie auch bei E-mails ihre vollständige Anschrift, da diese sonst als anonym gelten müssen und nicht veröffentlicht werden können.

Gemeinsam feiern

Betrifft:

„Freudenböller im Bahnhof" am 23. Juni

Mit Interesse habe ich Ihren Artikel im Tagesspiegel gelesen. Sie beschreiben die gute Stimmung in Kreuzberg zwischen Senegalesen und Türken und tragen damit zu einem bereichernden Bild dieser Stadt bei. Schade, eigentlich, dass Sie zum Ende über Dinge schreiben, die Sie mit Sicherheit nicht miterlebt haben. Denn nach Abpfiff des Spiels haben sich eben nicht nur die Türken gefreut, sondern das Besondere (über das sich gelohnt hätte zu berichten) war doch gerade, dass Türken und Afrikaner gemeinsam gefeiert haben und eben nicht wie Sie schreiben: „Nach dem Siegestor tanzten nur noch die Türken". Mich als „Mitfeiernde" verärgert diese Kleinigkeit, wie Sie es bezeichnen werden, da es einfach nicht stimmt. Denn so wie die Verlierer und Gewinner an diesem Tag gefeiert haben, würde ich mir öfter das Zusammenleben in dieser Stadt wünschen. Jutta Bieringer

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar