Berlin : Der Tagesspiegel

NAME

AUS DEN BEZIRKEN

Jugend-Begegnung

Charlottenburg-Wilmersdorf. Die Jugendförderung plant für den 19. September bis 3. Oktober eine Begegnung mit 18- bis 26-Jährigen aus Karmiel, der israelischen Partnerstadt des Bezirks. Gesucht werden junge Menschen aus dem Bezirk, die an den Treffen mit den Gästen teilnehmen möchten. Nähere Infosunter 9029 15 103. CD

Sprechstunde

Charlottenburg-Wilmersdorf. Bezirksbürgermeisterin Monika Thiemen (SPD) bietet am Dienstag, 9. Juli, ab 16 Uhr eine Sprechstunde an (im Raum 200 des Rathauses Charlottenburg, Otto-Suhr-Allee 100). Anmeldung unter Telefon: 9029 12 300. CD

Insolvenzverfahren eröffnet

Treptow-Köpenick. Das Insolvenzverfahren für Berlins einzigen Vergnügungspark ist eröffnet – und die zuständige Kanzlei wird täglich mit neuen Anfragen zum Spreepark überhäuft. „Es melden sich Hin und Kunz“, berichtet Insolvenzverwalter Wolfgang Schröder. Es gebe derzeit zwei ernsthafte Interessenten: den Stuttgarter Schausteller Rolf Schmidt und den französischen Freizeitparkbetreiber Grévin & Compagnie. Kommende Woche soll es ein Gespräch mit den finanzierenden Banken geben. bey

Störche werden flügge

Malchow. Sieben Jungstörche werden in den nächsten Tagen mit den ersten Flugübungen begingen. Innerhalb der Stadtgrenze brüten nach Angaben des Naturschutzbundes lediglich zwei Storchenpaare in Malchow und Falkenberg mit. Viele Störche kehrten im Frühjahr nicht mehr zu ihren Nestern in Berlin zurück, weil immer mehr Gewässer trocken gelegt würden. dpa

Fest im Märkischen Viertel

Reinickendorf. Zum „Sommerspaß im MV“ mit Schlagermusik und Rock’n’Roll lädt das Bezirksamt für Sonntag, 7. Juli, von 10 bis 14 Uhr vor das Fontane-Haus ein (Wilhelmsruher Damm 142c; Eintritt frei). CD

Geschnatter in der Polizeizelle

Neukölln. Einen ungewöhlichen Gast beherbergte der Polizeiabschnitt 55 an der Rollbergstraße gestern: Mehrere Stunden war eine Gans in einer Zelle untergebracht. Das Tier kam abends zu einem Rudower Bauern. Gegen 13.20 Uhr hatte ein Passant an der Neckerstraße eine Tasche entdeckt, die sich bewegte. Neugierig öffnete er sie, die Gans schlüpfte heraus. Als die Polizei eintraf, spazierte sie über den Gehweg und wollte sich nicht einfangen lassen. Ein zweiter Passant griff zu und übergab sie der Polizei. weso

0 Kommentare

Neuester Kommentar