Berlin : Der Tagesspiegel

NAME

DIE WEINE DES MONATS

Wer in der Weinwelt herumfragt nach den besten deutschen Winzern, der wird eine Vielzahl von n hören. Vier oder fünf werden vermutlich besonders oft genannt, und Hans-Günter Schwarz hätte gewiss gute Aussicht auf den ersten Rang. Denn der langjährige Kellermeister des Pfälzer Weinguts Müller-Catoir hat den Betrieb in einem erfüllten Arbeitsleben zur Legende gemacht, und der Jahrgang 2001, der letzte unter seiner kompletten Verantwortung, ist sogar besonders gut geraten - ein Geschenk der Natur an einen, der den Tücken des Pfälzer Klimas immer das Optimum abgerungen hat. 14 Staatsehrenpreise in Folge, ein Dauerplatz unter den hundert Besten der Welt, zahllose Siege bei Blindverkostungen, der Titel „Gutsverwalter des Jahres“ bei Gault-Millau waren der verdiente Lohn. Typisch für die schlanken, saftigen Rieslinge des Guts ist der herrlich rassige 2001er Gimmeldinger Mandelgarten Riesling Kabinett. Die Flasche kostet 8,90 € bei Klaus-Dieter Heß im Willy-Brandt-Haus, Stresemannstr. 28 in Kreuzberg.

Die früher nahezu pflichtgemäße Geringschätzung des Rosé-Weins durch ernsthafte Kenner scheint einer differenzierten Betrachtung zu weichen. Denn die neue Kellertechnik ermöglicht es durchaus, auch diesen beliebten Sommerweinen Frucht und Charakter zu verleihen. Einige der aufstrebenden spanischen Betriebe machen es uns mit ihren fröhlichen „Rosados“ vor. Zu ihnen gehört die über 200 Jahre alte Familienkellerei Parés Baltà, die über 630 Hektar Reben in der Region Penedes besitzt. Eine dieser Flächen ist die meeresnahe „La Toretta“, in der nur rote Trauben der Sorten Cabernet Sauvignon, Merlot und Cabernet Franc angebaut werden. Die ersten beiden Sorten sind auch der Grundstock der lachsrosa funkelnden Rosé-Cuvee 2001 Rosé de Pacs, der sie frische, an dunkle Beerenfrüchte erinnernde Aromen mitgegeben haben. Der Wein trinkt sich mild, ein Spaßwein für den Sommer, der gut gekühlt jede Gartenparty nach vorn reißt. Die Flasche kostet 5,99 € bei Wolfgang Koch in der Berliner Markthalle, Karl-Liebknecht-Str. 11 in Mitte. bm

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben