Berlin : Der Tagesspiegel

NAME

BERICHTIGUNG

In unserer Ausgabe vom 6. Juli berichteten wir über einen Mitarbeiter des Wirtschaftsamtes Spandau, der Geld für die Erteilung einer Gaststättenerlaubnis genommen haben soll. In unserem Bericht wurde missverständlich formuliert: „In Spandau kassierte ein Mitarbeiter . . .“. Soweit dadurch der Eindruck erweckt wurde, der Gesetzesverstoß sei bereits erwiesen, so stellen wir dies hiermit richtig. Nach Auskunft der Staatsanwaltschaft vom Montag laufen die Ermittlungen noch. Gegen den Mann wird wegen Bestechlichkeit ermittelt. Die Auswertung des Genehmigungsverfahrens für einen Barbetrieb habe aber bisher keine Unregelmäßigkeiten erkennen lassen. Wir bedauern die Ungenauigkeit. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben