Berlin : Der Tagesspiegel

NAME

KURZ NOTIERT

Schröder für Lehrter Bahnhof

Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) ist gegen die Umbenennung des Lehrter Stadtbahnhofs. Der Kanzler habe eine von Schülern aus der niedersächsischen Stadt Lehrte ins Leben gerufene Unterschriftenliste für die Beibehaltung des Traditionsns unterzeichnet, sagte Initiator André Tepper am Mittwoch. Insgesamt mehr als 6000 Unterschriften seien in Lehrte gesammelt worden, darunter auch die des niedersächsischen Ministerpräsidenten Sigmar Gabriel (SPD). Die Lehrter Initiatoren wollen ihr Anliegen am morgigen Freitag als Petition im Bundestag einreichen.

Die Berliner können noch bis zum Freitag Namensvorschläge abgeben. Favorit bei der Namensgebung ist bislang die alte Bezeichnung „Lehrter Bahnhof“. Auf Platz zwei landet „Zentralbahnhof“, an dritter Stelle steht „Hauptbahnhof“. dpa

Stasi-Überprüfung

Wie geplant Ende Juli sollen die Ergebnisse der Stasi-Überprüfung der Senatoren durch die Birthler-Behörde vorliegen. Doch der Regierende Bürgermeister, dem sie vorgelegt werden, kann sie erst ab dem 19. August zur Kenntnis nehmen. Dann kommt Klaus Wowereit aus dem Urlaub zurück, zu dem er am morgigen Freitag aufbricht. Wowereit soll nach einem Beschluss des Abgeordnetenhauses den Parlamentspräsidenten unterrichten, wenn die Ergebnisse der Überprüfung „als nicht unbedenklich zu bewerten sind“. Da diese Bewertung einige Zeit in Anspruch nehmen dürfte, rechnet der Senat damit erst für September. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben