Berlin : Der Tod in Gottes Namen

-

Was bringt Menschen dazu, im Namen Gottes oder einer Gottheit zu töten oder zu sterben? Dag Tessore, Jahrgang 1975, italienischer Orientalist und Kirchenhistoriker, versucht, diese Frage in seinem Buch „Der Heilige Krieg im Christentum und Islam“ zu beantworten. Dafür analysiert er Texte von Ajatollah Khomeini, Osama bin Laden, den Samurai, von japanischen Mönchen oder auch aus den Statuten des Deutschen Ritterordens. Auf diese Weise will er der Spiritualität des Krieges auf die Spur kommen. Dabei argumentiert er zuweilen aus der Sicht der Ideologen des Dschihad – freilich ohne sich auf deren Seite zu stellen. Er müht sich, Verständnis für deren Position zu schaffen. Nur so, folgert Tessore, biete sich für den Westen die Chance für einen fruchtbaren Dialog. lem


Dieses Buch bestellen Dag Tessore: Der Heilige Krieg im Christentum und Islam. Aus dem Italienischen von Frauke von Frihling. Patmos Verlag, Freiburg 2004. 260 Seiten, 24,90 €.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben