Berlin : Der vergangene Monat war zu kalt (um 0,6 Grad!) und viel zu trocken

Kälter als üblich, dafür aber viel zu trocken - diese novembertrübe Bilanz des letzten Herbstmonats dieses Jahres zieht die Meteofax Wetterdienste GmbH. Zwar war der Beginn des Novembers mit 15 Grad noch sehr mild, doch schnell wurde es viel kälter. Die ersten Nachtfröste stellten sich in der zweiten Monatshälfte ein, der kälteste Morgen war der 24. November mit Temperaturen von minus 6 Grad, am Stadtrand vereinzelt auch bis zu minus 9 Grad. Dazu gab es eine Schneedecke von 2 bis 5 Zentimetern. Insgesamt war der vergangene Monat mit einer mittleren Temperatur von 3,9 Grad etwa 0,6 Grad kälter als ein Durchschnitts-November.

Gleichzeitig war der November 1999 sehr trocken. So registrierten die Meterologen der Freien Universität nur etwas mehr als 25 Liter Niederschlag pro Quadratmeter. Üblich sind nach Angaben von Meteofax aber knapp 50 Liter pro Quadratmeter. Bereits jetzt kann das gesamte Jahr 1999 als eines der trockensten des Jahrhunderts bezeichnet werden.wik

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben