Berlin : Der Winterzauber hat sich gelohnt

Die Völker der Welt kommen in diese Stadt: Als Reiseziel ist Berlin Spitze

-

Wenn übermorgen die Internationale TourismusBörse ITB ihre Pforten öffnet, erleben Fußballfans am Berlin-Stand in Halle 12 eine Premiere. Die Hostessen sind in die Trikots in den Landesfarben der WM-Teilnehmer gehüllt – Berlin präsentiert sich so als WM-„Endspielstadt“ und Sport-Metropole. Aber ob mit oder ohne Fußball: Deutschland ist mit großem Abstand das beliebteste Reiseziel der Deutschen – so Petra Hedorfer, die Vorstandsvorsitzende der Deutschen Zentrale für Tourismus. Auf einer Pressekonferenz der Berlin Tourismus Marketing GmbH (BTM) bestätigte die Tourismus-Spezialistin gestern kurz vor Beginn der ITB die dynamische Entwicklung Berlins als führendes Reiseziel in Deutschland. Die Touristiker haben errechnet, dass seit der deutschen Einheit im Jahr 1990 ein Viertel aller Deutschen über 14 Jahre ein- oder mehrmals in Berlin Urlaub gemacht haben. Knapp zehn Prozent hätten nach einer Reiseanalyse Berlin mehrfach besucht. Besonderes Interesse zeigen junge Leute zwischen 14 und 29 Jahren und die 40- bis 59-Jährigen.

Nach Frankreich und Großbritannien steht Deutschland bei Europareisen an dritter Stelle der Beliebtheitsskala. Mit über 4,2 Millionen Übernachtungen im letzten Jahr rangierte die Hauptstadt vor München und Frankfurt/Main. Mit über neun Millionen führen die Deutschen die Tabelle der Übernachtungen im Jahr 2004 in Berlin an, gefolgt von Großbritannien (504 971), USA (423 667) Italien, Niederlande, Schweiz, Dänemark, Spanien, Frankreich und Schweden. In Frankreich gilt Berlin als Lifestyle- und Kulturhauptstadt und wird bei den Städtereisen am häufigsten verkauft.

BTM-Chef Hanns Peter Nerger kann mit Zahlen beweisen, dass das Veranstaltungsangebot zum „Winterzauber“ eine touristisch relativ schwache Zeit beachtlich aufgewertet hat: Es gab 1,23 Millionen Übernachtungen mehr in der Stadt, die sich zudem über zusätzliche 25 Millionen Euro Steuereinnahmen freuen kann. Momentan bietet Berlin 79 600 Betten in Hotels und Pensionen, „in diesem Jahr werden wir die 80 000-Betten-Grenze überspringen“. Herzlich willkommen sind dann auch all jene, die die beiden ab Mai und Juli eingerichteten Flugverbindungen von Delta-Airlines und Continental aus den USA in die deutsche Hauptstadt benutzen. Auch Flüge nach Ostasien sollten bald geplant werden, da Gäste aus China für die deutsche Tourismusindustrie immer wichtiger werden. Seit Februar 2003 können die Chinesen Deutschland mit privaten Gruppenreisen besuchen – 56 000 Chinesen waren seither schon in Berlin. Lo.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben