Berlin : Der Zoosanitäter

-

Christian König, 35

Beruf

Tierpfleger in der Fasanerie des Zoos. Und Ersthelfer für verwundete Besucher

Allta g

Eigentlich behandelt Christian König in erster Linie Vögel. Die im Bild sind übrigens Jamesflamingos und Andenflamingos (und wären wie alle Flamingos eigentlich weiß, wenn sie nicht rote Krebse essen würden, die „abfärben“. Weil diese Krebse aber zu teuer sind, geben die Pfleger Karotinoid ins Futter – das Flamingorosa ist also künstlich, aber das nur nebenbei). Christian König kümmert sich um mehr als 700 Tiere, eine Unzahl Eier und um die Kinder, die ihre Finger durch die Gitter halten und gezwickt werden. Er ist einer von etwa 15 Mitarbeitern, die der Zoo in Erster Hilfe hat ausbilden lassen. Er verbindet Schnitte, behandelt Stiche und kann einen Defibrillator bedienen bei Herzinfarkten. Aber das war noch nie nötig, im Zoo passiert nicht viel. Der spektakulärste Unfall bisher: Vor drei Jahren sprang mal ein Mann ins Eisbärbecken. Er fand, die Tiere sahen so traurig aus und wollte mit ihnen spielen. Sie haben ihn schwer zugerichtet.Foto: Mike Wolff/Text: rcf

0 Kommentare

Neuester Kommentar