Berlin : Detlev Buck dreht Boss-Hoss-Video

-

Begeistert war vor allem Finley, sieben Jahre alt und Sohn des Boss-Hoss-Sängers Alec Völkel . Finley durfte am Dienstagabend einmal am Steuer des 40-Tonners sitzen, der im Innenhof des Admiralspalasts parkte. Und weil auf dem sowieso schon beeindruckenden Truck auch noch riesengroß das Gesicht von Vater Alec abgebildet war, befürchtet der nun, dass „mein Sohn Fernfahrer werden will, oh Mann!“. Oben, im vierten Stockwerk, griffen die Country-Rocker aus Prenzlauer Berg dann zu ihren Cowboyhüten und droschen auf ihre Gitarren ein. Im Juni kommt zwar erst die neue Single auf den Markt, jetzt haben sie aber schon einmal den Depeche-Mode-Song „Everything Counts“ im Countrystil vorgespielt. Nächste Woche drehen sie dann ihr neues Musikvideo auf „Brandenburger Autobahnen oder so“, erzählte Völkel. Der Song heißt „Truck ’n’ Roll Rules“ – daher auch der Mercedes-Lkw vor der Clubtür. Regie wird Detlev Buck führen, der sich durch „Knallhart“ und „Hände weg von Mississippi“ einen Namen machte, und ein Freund der Band sein soll. Für den Mississippi-Kinderfilm haben Boss Hoss den Titelsong geschrieben. AG

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben