Berlin : Deutsche Bahn: Strieder: Für WM 2006 in der Pflicht

ddp

Verkehrssenator Peter Strieder (SPD) fordert von der Deutschen Bahn eine termingerechte Fertigstellung der Streckenvorhaben im Berlin-Verkehr. Anlass ist die Austragung der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland. Behinderungen durch Baustellen etwa im S-Bahn-Bereich dürfe es während der WM nicht geben. Im Einzelnen müssten die Fernbahnhöfe des Nord-Süd-Eisenbahn-Systems (Gesundbrunnen, Lehrter Stadtbahnhof, Papestraße), dessen Fertigstellung für 2005 zugesagt wurde, den Fahrgästen zur Verfügung stehen. Die Fernstrecken, insbesondere die südlichen Zulaufstrecken aus München, Halle, Nürnberg und Leipzig, sollten "auf modernstem Niveau hergerichtet sein". Der S-Bahnhof Charlottenburg und der Bahnhof Westkreuz müssten so hergerichtet werden, dass dort Einsatzzüge zur Fußball-WM abgefertigt werden können.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben