Deutsche Bahn : Verbindung Berlin-Amsterdam wird ausgebaut

Die Deutsche Bahn will das Zugangebot auf der Achse Berlin-Amsterdam verstärken. Im Gespräch ist auch der Einsatz des ICE, der Entlastung auf der oft überfüllten Strecke bringen könnte.

Osnabrück/Berlin - Vor 2008 könnte der Komfortzug allerdings nicht rollen, sagte Bahnsprecher Holger Bajohra der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Zunächst seien technische Details zu klären. Vor allem aber müssten die Züge beschafft werden.

"Wir sind in konkreten Gesprächen mit der niederländischen Reichsbahn", betonte Bajohra. Auch die Niederländer hätten ein hohes Interesse daran, den Verkehr "zu beleben".

Der Bahnsprecher bestätigte, dass die Züge gegenwärtig häufig überfüllt seien. Dies gelte vor allem für Freitagnachmittag, Sonntagabend und den Montagmorgen. Bereits jetzt würden zu den Spitzenzeiten in der zweiten Klasse ein bis zwei Waggons angehängt. "Ein Zug lässt sich aber nicht beliebig verlängern. Die Länge der Bahnsteige setzt hier Grenzen", sagte Bajohra. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar