Berlin : Deutsche Bank will mehr Kredite geben

-

Die Deutsche Bank Berlin will sich stärker als bisher mittelständischen Unternehmen, Freiberuflern und Selbstständigen in der Stadt zuwenden. „Wir sind im Finanzierungs und Kreditgeschäft unterrepräsentiert und wollen systematisch neue Geschäftskunden gewinnen“, sagte am Mittwoch Gustav Holtkemper, Leiter des Privat- und Geschäftskundenbereichs der Bank, in Berlin.

Im vergangenen Jahr reichte die Deutsche Bank in Berlin bei einem Geschäftsvolumen von 8,73 Milliarden Euro Kredite im Volumen von annähernd zwei Milliarden Euro aus. „Wir sehen hier einen Wachstumsmarkt und nehmen keine Branche aus“, sagte Holtkemper. Insgesamt sei das Jahr 2004 erfolgreich verlaufen. Das verwaltete Anlagevolumen lag bei 6,8 Milliarden Euro. Die Zahl der Kunden stieg insgesamt um 7,4 Prozent auf 511500 Privat- und 65500 Geschäftskunden. Damit liege der Marktanteil der Deutschen Bank in Berlin bei „deutlich über zehn Prozent“, sagte Holtkemper. Bundesweit kommt die Bank auf sechs Prozent. Im Bereich Vermögensverwaltung habe man in Berlin einen Marktanteil von „30 bis 35 Prozent“.

Um den Marktführern – den Sparkassen und Volksbanken – Paroli zu bieten, will die Deutsche Bank 2005 im Filialgeschäft kundenfreundlicher werden. Acht von 51 Investment- &Finanzcentern, in denen 755 Mitarbeiter beschäftigt sind, sollen für insgesamt fünf Millionen Euro modernisiert werden. 2004 flossen schon mehr als 4,5 Millionen Euro in das Standortnetz. Ob und in welcher Größenordnung auch Berlin vom Stellenabbau bei der Deutschen Bank betroffen sein wird, konnte Holtkemper noch nicht sagen. Insgesamt beschäftigt die größte deutsche Bank an der Spree 2000 Mitarbeiter. mot

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben