Deutscher Fiilmpreis : Im Zeichen der Lola

Deutscher Filmpreis,Lola

BESTER SPIELFILM

„Der Staat gegen Fritz Bauer“ (Produzent Thomas Kufus)

SPIELFILM (SILBER)

„Herbert“ (Regie Thomas Stuber)

SPIELFILM (BRONZE)
„Vier Könige“ (Regie Theresa von Eltz)

BESTE REGIE

Lars Kraume („Fritz Bauer“)

BESTER HAUPTDARSTELLER

Peter Kurth („Herbert“)

BESTE HAUPTDARSTELLERIN

Laura Tonke („Hedi Schneider“)

BESTER NEBENDARSTELLER

Ronald Zehrfeld („Fritz Bauer“)

BESTE NEBENDARSTELLERIN

Laura Tonke („Mängelexemplar“)

BESTER DOKUMENTARFILM

"Above And Below"

BESTER KINDERFILM

"Heidi"

BESTES DREHBUCH

Lars Kraume, Olivier Guez ("Fritz Bauer")

BESTE KAMERA

Markus Nestroy ("Above And Below")

BESTER SCHNITT

Alexander Berner ("Ein Hologramm für den König")

BESTES SZENENBILD

Cora Pratz ("Fritz Bauer")

BESTES KOSTÜMBILD

Esther Walz ("Fritz Bauer")

BESTES MASKENBILD

Lena Lazzarotto, Henny Zimmer ("Ich und Kaminski")

BESTE FILMMUSIK

Alexandre Desplat ("Everything Will Be Fine")

BESTE TONGESTALTUNG

Frank Kruse, Matthias Lempert, Roland Winke

("Ein Hologramm für den König")

BESTBESUCHTER FILM

„Fack ju Göthe 2“ (Regie Bora Dagtekin)


EHRENPREIS FÜRS LEBENSWERK

Filmproduzentin Regina Ziegler

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar