Deutschland - Schweden : Totalausfall beim Kabel-TV

Ausfall im Kabelnetz zur Fußball-WM: In weiten Teilen des Berliner Südens fielen am Samstag die Fernsehprogramme aus. Fußballfans, die sich auf das Spiel Deutschland gegen Schweden gefreut hatten, schäumten vor Wut.

Berlin - Bei der Gesellschaft Kabel Deutschland war am Sonntag niemand für eine Presseauskunft zu erreichen. Erst am Montag könne sich die zuständige Stelle äußern, teilte der technische Service auf Anfrage mit. In den vergangenen zwei Wochen waren bereits mehrmals Defekte im Kabelnetz aufgetreten, etwa in Spandau und in Steglitz- Zehlendorf - auch am Eröffnungstag der Fußball-WM. Das Fernsehbild flimmerte, dann "schneite" es, dann war auf fast allen Kanälen nur ein Testbild zu sehen.

Nach Auskunft von Anwohnern in Buckow, Britz und Umgebung hatten Störungen im Fernsehnetz am Sonnabend gegen 14 Uhr begonnen. Vom Achtelfinale gegen Schweden, das um 17 Uhr angepfiffen wurde, war erst Mitte der ersten Halbzeit wieder etwas zu sehen. Da waren die Tore schon gefallen. Die Zuschauerredaktion des ZDF bestätigte gestern, dass aus Berlin am Sonnabend ein "Totalausfall" gemeldet worden sei. Man habe Zuschauern aber deutlich gemacht, dass der Sender dafür nicht verantwortlich sei. Der Kabelnetzbetreiber müsse darauf achten, dass das gesendete Signal auch beim Fernsehempfänger ankommen könne.

In Spandau war, wie berichtet, das Kabelfernsehen ausgerechnet zum Start der Fußball-WM ausgefallen, dann zweimal während weiterer Spiele. Ursache am Eröffnungstag war ein Stromausfall, weswegen die Verteilerboxen in den Haushalten den ganzen Tag über nach und nach repariert werden mussten. Im Süden der Stadt, vorzugsweise Steglitz-Zehlendorf, fielen die meisten Kabelkanäle in der vergangenen Woche auch für kurze Zeit aus. Der Ausfall eines Glasfaserkabels der Telekom hatte im Sommer 2005 in Potsdam fast 4000 Kabel-Haushalte betroffen. In Berlin war es im Sommer vor drei Jahren wegen eines Unwetters zu größeren Störungen gekommen. (C. v. L.)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben