• Deutschlandpremiere der Audi Sinfonie Konzerthaus Berlin und Audi legen Grundstein für langfristige Kooperation

Berlin : Deutschlandpremiere der Audi Sinfonie Konzerthaus Berlin und Audi legen Grundstein für langfristige Kooperation

Bereits im August kündigte die Audi Region Ost an, das Berliner Konzerthaus mit Beginn der Saison 2008/2009 mittelfristig zu fördern. Insgesamt elf Veranstaltungen wird der Autohersteller als Sponsor unterstützen. Den Auftakt für die Zusammenarbeit bildet ein außergewöhnliches Konzert: In Kooperation mit der Musikfachmesse Popkomm findet am 8. Oktober die Deutschlandpremiere der Audi Sinfonie statt.

Die Sinfonie, die unter anderem schon in Paris und Buenos Aires zu hören war, wurde von der Künstlergruppe bauhouse aus zahlreichen einzelnen Kompositionen für Audi weiterentwickelt und zusammengefügt. Das Trio verbindet bei seinen Live-Auftritten Videoinstallationen mit getakteter elektronischer Musik und erschafft dadurch höchst intensive audiovisuelle Erlebnisse. Das Konzerthausorchester wird die Audi Sinfonie gemeinsam mit bauhouse im Rahmen des Konzertabends „cutting edge made audible“ im stillgelegten Kraftwerk Rummelsburg zu Gehör bringen. Für Clemens Wittkowski, bauhouse, ist der Abend etwas ganz besonderes: „Wir haben die Chance, Audis Anspruch ‚Vorsprung durch Technik' künstlerisch erlebbar zu machen. Gerade die Zusammenarbeit mit dem Konzerthausorchester zeigt neue Möglichkeiten auf, die sich aus der Verbindung von Klassischem mit modernster Technik ergeben können.“ Die Partnerschaft zwischen der Audi Region Ost und dem Konzerthaus Berlin fügt sich in das langjährige kulturelle Engagement der AUDI AG. „Audi stärkt durch die Kooperation mit dem Konzerthaus den Kulturstandort Berlin. Die geschichtsträchtige Spielstätte genießt einen hervorragenden Ruf und ist ein glaubwürdiger Partner für das kulturelle Engagement von Audi“, so Markus Siebrecht, Gesamtvertriebsleiter der Audi Region Ost. Die Marke Audi, in den Bereichen Sport und Wirtschaft schon länger in der Region als Sponsor aktiv, erweitert nun auch in kultureller Hinsicht ihr gesellschaftliches Engagement.

0 Kommentare

Neuester Kommentar