Berlin : DFB-Pokalendspiel: So wurden die Karten fürs Pokalfinale verteilt

lvt

Die 70 000 Tickets für das Pokalfinale sind nach Angaben des Deutschen Fußball-Bundes wie folgt aufgeteilt worden: Jeweils 17 500 Karten gingen zum Weiterverkauf an die beiden Vereine Schalke und Union, 18 000 an den Berliner Fußballverband, der sie wiederum den rund 400 Fußballclubs der Stadt zum Kauf anbot. Rund 16 000 Karten wurden vom DFB direkt verkauft, und 550 Karten gingen an die Teilnehmerinnen am Finale der Frauen.

Der 1. FC Union wiederum verteilte sein Kartenkontingent ebenfalls nach einem festen Schlüssel. Knapp 13 000 Karten gingen direkt an die Fans: Mitgliedern und Dauerkarteninhabern wurden je zwei Tickets angeboten. Auch die Fanclubs wurden versorgt, einschließlich der wackeren Schneeschipper, die durch ihren Einsatz im Winter das Spiel gegen Gladbach möglich gemacht hatten. Die übrigen Karten gingen an Sponsoren - die BSR bekam zum Beispiel 300 Stück - und an Fördermitglieder.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben