Berlin : Die aktuelle Frage: "Kann sich Diepgen seinen Wahlkreis aussuchen?"

Herr Nooke[Sie sind seit 1996 in der CDU],kame

Der frühere Regierende Bürgermeister Eberhard Diepgen will 2002 in den Bundestag. "Wenn Diepgen im Wahlkreis Mitte kandidieren will, ist er herzlich willkommen, entschieden ist noch nichts", sagte der dortige Kreisvorsitzende Peter Kittelmann dem Tagesspiegel. Der Ost-Berliner Günter Nooke, stellvertretender Fraktionschef im Bundestag, muss wohl den interessanten Ost-West-Wahlkreis für Diepgen räumen. Frei wird Pankow, weil Sabine Bergmann-Pohl nicht wieder antritt.

Herr Nooke, Sie sind seit 1996 in der CDU und kamen von Bündnis 90. Sind Sie ein CDU-Parteisoldat geworden?

Ich bin loyal zu meiner Partei, aber nicht abhängig beschäftigt, sondern bleibe ein selbstständig denkender Mensch. Ich meine auch, dass das die Wähler von einem Bundestagsabgeordneten erwarten.

Bestimmt der CDU-Kreischef von Mitte und Diepgen-Freund Peter Kittelmann, wer für die Bundestagswahl in Frage kommt?

Zum Thema Online Spezial:
Berlin vor der Wahl Über die Berliner CDU-Landesliste entscheidet die Landesdelegiertenversammlung der Partei. Was die Wahlkreise angeht, sind dort die Chancen der einzelnen Kandidaten zu berücksichtigen. Ich habe mich durch meine Arbeit in der Bundestagsfraktion und nach meiner Wahl zum stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden nach nur anderthalb Jahren immer auch für Berlin-Mitte stark gemacht. Im Kreisverband Mitte entscheidet die Delegiertenersammlung und nicht der Kreisvorsitzende, der Schwierigkeiten hatte, den eigenen Leuten seine Kandidatur fürs Abgeordnetenhaus zu erklären.

Der frühere Regierende Bürgermeister will in den Bundestag. Kann sich Eberhard Diepgen seinen Wahlkreis aussuchen?

Eberhard Diepgen ist CDU-Landesvorsitzender und hat schon deshalb besondere Möglichkeiten. Er ist einer der beliebtesten Politiker der Stadt.

Kittelmann soll Ihnen gesagt haben, der Wahlkreis Mitte sei für Diepgen gut, und Sie sollten sich diesmal einen anderen suchen. Sind Sie einverstanden?

Das ist so nicht richtig. Aber ich habe am Tag, bevor Diepgen im Tagesspiegel seine Kandidatur angemeldet hat, mit ihm telefonisch ein Gespräch nach dem Urlaub vereinbart. In dem Telefonat haben wir über Bundestagswahlkreise nicht gesprochen.

Auf welchen Wahlkreis werden Sie denn ausweichen? Oder kümmert sich Kittelmann auch darum?

Worum sich Herr Kittemann kümmert, weiß ich nicht. Natürlich habe ich Angebote, aber darüber rede ich jetzt nicht öffentlich.

Angebote im Osten oder im Westen?

Ich bin der einzige Berliner im Geschäftsführenden Fraktionsvorstand der CDU/CSU und vertrete selbstverständlich die ganze Stadt in bundespolitischen Themen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben