Berlin : Die aktuelle Frage: Warum muss "Rocky" immer noch nicht ins Gefängnis?

Rocky pöbelt,prügelt sich gewisserma

Erst flogen in einer Kneipe Aschenbecher und Kerzenständer. Später verpasste Graciano Rocchigiani einem Polizisten eine Gerade, nachdem der er schlafend auf dem Beifahrersitz eines fremden Autos gefunden worden war. Obwohl nach Polizeiangaben ein gutes Dutzend Beamte nötig war, um den Tobenden zu bändigen, ließ man den Boxer noch am selben Abend gehen. Es war nicht der erste Ausfall: 1996 brach er einem Hausmeister das Nasenbein und erhielt eine Bewährungsstrafe. Die zweite Bewährung folgte 1997 wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung, 1999 eine weitere für Fahren ohne Führerschein. Nach einer Schlägerei wurde Rocky 2001 zu einer Haftstrafe verurteilt. Katja Füchsel sprach mit Justiz-Sprecher Martin Steltner über die Exzesse.

Rocky pöbelt und prügelt sich gewissermaßen von Bewährung zu Bewährung. Warum ist der Mann noch nicht im Gefängnis gelandet?

Weil dazu eine Ladung zum Strafantritt oder ein Haftbefehl erforderlich ist. Nach dem Vorfall am Sonntag hätten die Polizeibeamten Rocchigiani einem Haftrichter zum Erlass eines Haftbefehls vorführen können. Untersuchungshaft kann aber nur in ganz konkreten Fällen angeordnet werden: Wenn Flucht- oder Verdunklungsgefahr besteht beispielsweise. Das war offensichtlich nicht der Fall. Und nicht jedem, der in fremden Autos schläft, kann man automatisch unterstellen, dass er in ungefestigten sozialen Verhältnissen lebt und deshalb wegen Fluchtgefahr Untersuchungshaft erfolgen muss.

Im Juli 2001 wurde Rocky zu einem Jahr Haft verurteilt. Angetreten hat er die Strafe bis heute nicht.

Weil in der Justizverwaltung derzeit ein Gnadengesuch geprüft wird. Rocchigiani bat um Aussetzung der Strafe, weil der Haftantritt seine Boxkarriere beenden würde. Das Gnadengesuch ist das letzte Instrument, um besondere Härten einer Strafvollstreckung abzufedern. Wird Rocchigianis Gesuch abgelehnt, bekommt er eine Ladung zum Strafantritt. Es gibt eine Reihenfolge, die eingehalten werden muss. Da wird Rocchigiani behandelt wie jeder andere auch.

Wann wird bei Ihnen über das Gnadengesuch entschieden?

Innerhalb weniger Wochen.

Wird der neue Vorfall in die Überlegungen miteinfließen?

Natürlich.

Hat Rocky Chancen, um eine Gefängnisstrafe herumzukommen?

Grundsätzlich muss man diese Frage verneinen. Es sei denn, Rocchigianis Gnadengesuch fällt positiv aus. Die Chancen dafür haben sich seit dem letzten Vorfall allerdings nicht verbessert.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben