Berlin : DIE ANDEREN KANDIDATEN

LISA PAUS, GRÜNE

Die 40 Jahre alte, sehr zielstrebige Diplom-Volkswirtin aus dem westfälischen Rheine, die seit 1999 im Berliner Abgeordnetenhaus sitzt, arbeitet schon seit Jahren an einer bundespolitischen Karriere. Bei der letzten Bundestagswahl trat sie noch im Wahlkreis Spandau an. Im benachbarten Charlottenburg-Wilmersdorf will sie es dieses Mal versuchen und kann den Wahlkampf ganz entspannt angehen. Denn mit dem dritten Platz auf der Landesliste der Grünen hat Paus ein Bundestagsmandat fast sicher in der Tasche.

HANS-ULRICH RIEDEL, LINKE

Er hat politisch schon einiges ausprobiert. Der 54-jährige freiberufliche Lehrer für chinesische Kampfkünste trat 1971 in die FDP ein, ging 15 Jahre später zur SPD, um dann 2005 zur WASG zu wechseln, die anschließend mit der PDS zur Linken fusionierte. Über die Jahre und Parteien hinweg blieb Riedel ein vielseitig einsetzbarer, engagierter Kommunalpolitiker, der sich vorzugsweise um die Bildungs- und Jugendpolitik, aber auch um die Probleme des kleinen Mittelstands und die Baupolitik kümmert.

PETER SCHANTZ, FDP

Der jugendlich wirkende 31-jährige Rechtsanwalt hat sich nicht nur bei den Liberalen einen Namen als Datenschutzexperte und engagierter Bürgerrechtler gemacht. So vertrat er im Streit um Online-Durchsuchungen vor dem Bundesverfassungsgericht die Klägerseite. Er hat unter anderem in London studiert und in der Völkerrechtsabteilung des Auswärtigen Amtes internationale Erfahrungen für seine berufliche und politische Karriere gesammelt. Der Bundesverband der Liberalen hat Schantz vor zwei Jahren als Justiziar engagiert. za

0 Kommentare

Neuester Kommentar