Berlin : DIE ANDEREN KANDIDATEN

MIEKE SENFTLEBEN, FDP

Die frühere Mathematiklehrerin kümmert sich seit 2001 im Berliner Abgeordnetenhaus sehr engagiert um die Bildungspolitik. Die Mutter von fünf Kindern, 56 Jahre, stammt aus Delmenhorst, hat zeitweilig in Paris und Bonn gelebt, bevor sie 1992 nach Berlin kam. Seit eineinhalb Jahren ist die stets kämpferische FDP-Frau Bundesvorsitzende der Liberalen Frauen und führt den Ortsverband Frohnau. Zeitweilig war sie stellvertretende FDP-Landeschefin. Über die Landesliste ihrer Partei ist sie bei der Bundestagswahl nicht abgesichert.

ANKE PETTERS, GRÜNE

Die gebürtige Bremerin kam schon vor 30 Jahren nach Berlin. Eine geradlinige Hanseatin ist sie bis heute geblieben. Seit einem Jahrzehnt leitet Petters die Fraktion der Grünen in der Bezirksverordnetenversammlung. Politik und Beruf kann die 48-jährige Germanistin gut miteinander verbinden, denn sie schreibt im Abgeordnetenhaus als Mitarbeiterin der Verwaltung die Protokolle der Plenar- und Ausschusssitzungen. Ihre Schwerpunkte in der Reinickendorfer Bezirkspolitik: Familien und Frauen, Gesundheit und Finanzen.

FELIX LEDERLE, LINKE

Er hat in Leipzig und Straßburg Politologie, Volkswirtschaft und Journalistik studiert, ist 34 Jahre alt und arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Linksfraktion im Abgeordnetenhaus. Der Vater von zwei Kindern stammt aus Pforzheim und gehörte 2004 zu den Gründern der Wahlalternative Arbeit und soziale Gerechtigkeit (WASG) und dort zum linken Flügel. Seit der Fusion mit der PDS sitzt Lederle im Landesvorstand der Berliner Linken. Seine Schwerpunkte: Gesundheit, Arbeit und Soziales. za

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar