Berlin : Die Angst vor Kühen

$AUTHOR

STADTMENSCHEN

Lange nichts gehört von Gerhard „Gerry“ Friedle, besser bekannt als DJ Ötzi. Doch nun versucht der Tiroler mit seinem neuen Album „Today ist the day“ an seine Ballermann-Ibiza- und Bierzelt-Schunkelhits „Anton aus Tirol“ (das lief sogar in den japanischen Charts) und „Hey Baby“ anzuknüpfen. Am kommenden Donnerstag präsentiert der Bumm-Bumm-Barde aus dem Alpenland sein neues Album in Berlin, und zwar in der österreichischen Botschaft vor ausgewählten Gästen. Ähnlich wie der Albumtitel heißt auch sein Buch („Today is your day – Mein Weg zum Glück“).

Darin erzählt der Buntglas-Brillenträger mit dem blondgefärbten Schopf seine „unerträgliche Kindheit und Jugend“: von der Krebskrankheit, die er überwunden hat und der Liebe zur Musik, die ihn „von der Schattenseite des Lebens ans Licht“ holte. Eigentlich habe er ja Bauer werden sollen, doch das sei nichts für ihn gewesen. Aus „Angst vor Kühen“ – obwohl er die Natur doch so sehr liebe.

Überhaupt: Warum eigentlich noch ein Buch? Eigentlich erfährt der geneigte DJ-Ötzi-Fan schon alles auf der Homepage: Wie er am besten Stress abbaut („vom Ballermann nach Valdemossa fahren“), wer er im nächsten Leben gerne sein würde („Brian Adams“) und was ihm peinlich ist („Unprofessionalität“). Reicht doch. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben