Berlin : Die Auflösung unserer Serie

Das Mauerrätsel ist gelöst! Vom 10. bis zum 20. Oktober hatten die Berliner Bibliotheken, eku interactive sowie der Tagesspiegel den Schülern der Mittel- und Oberstufe insgesamt fünf Fragen zur jüngsten deutschen Geschichte gestellt. Am Mittwoch wurden nun unter den zahlreichen Einsendungen die Gewinner im Rahmen der 3. Berliner Multimediawoche der Berliner Kinder- und Jugendbibliotheken ausgelost. sag

10. Oktober: Wie hieß der Song von Rocksänger Udo Lindenberg, mit dem er einen musikalischen Dialog mit Erich Honecker führen wollte? Antwort: Sonderzug nach Pankow.

13. Oktober: Welcher prominente DDR-Liedermacher und Schriftsteller wurde 1976 während einer Tournee durch die Bundesrepublik aus der DDR ausgebürgert? Antwort Wolf Biermann.

15. Oktober: Wie hieß der ostdeutsche Torschütze beim Fußball-WM-Spiel BRD-DDR von 1974, der mit seinem 0:1 das westdeutsche Fußball-Selbstbewusstsein tief verletzte? Antwort: Jürgen Sparwasser.

17. Oktober: Welcher ehemalige Ostblockstaat öffnete im Sommer 1989 als erster seinen Grenzen und machte damit erst die deutsche Wiedervereinigung möglich? Antwort: Ungarn.

20. Oktober: Wie hieß die Abfertigungshalle unter anderem für ausreisende Westdeutsche aus Ost-Berlin am S-Bahnhof Friedrichstraße im Volksmund? Antwort: Tränenpalast.

Die Gewinner

Die Statistenrollen bei der Opalmedia-Produktion "Im Namen des Gesetzs" (RTL) gehen an: Benjamin Fenner, Nicola und Stefan Rughöft sowie an Sophie Krawielitzki.

Gutscheine für die Teilnahme an den Tagesspiegel-Touren zu "Berlins geheimen Orten" erhalten Ulrich Danielowski, Hein Matczak, S. Paesler, Horst Fincke, Christine Meis, Oliver Pietsch, Hans-Erich Struck, Barbara Plato, Jakob Marquard und Annika Huber.

Jeweils ein interaktiver Dokumentarthriller "Berlin Connection" (PC und Mac) geht an: Katesa Engler, Matthias Paul, Brigitte Struck, Marisa Stremlow, Anke Hilenbrand, Matthias Klose, Susanne Handrick sowie Tobias Behrends.

Die Gewinner der Statistenrollen und der "Geheimen Touren" werden in den nächsten Tagen per Post über den weiteren Ablauf unterrichtet. Die "Berlin Connection"-Sieger erhalten die Computerspiele ebenfalls auf dem Postweg.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben