Berlin : Die Auszeichnung des Deutschen Kinderhilfswerks geht dreimal nach Berlin

Die Neue Gesellschaft für Literatur in Berlin und das Jugend-Orchester Jeunesses Musicales Deutschland sind zwei von sechs Preisträgern des diesjährigen Kinderkulturpreises. Die bereits zum vierten Mal verliehene Auszeichnung des Deutschen Kinderhilfswerks geht diesmal an sechs Institutionen beziehungsweise Vereine und ist mit insgesamt 60 000 Mark dotiert.

Ein erstmals von Bundesjugendministerin Christine Bergmann (SPD) vergebener Sonderpreis in Höhe von 10 000 Mark geht an den Berliner Verein "Sonnenuhr", einer Werkstatt der Künste für Menschen mit geistiger Behinderung. Der Verein arbeitet in Prenzlauer Berg unter dem Dach des sozio-kulturellen Vereins Kulturbrauerei.

Mit der Preisverleihung soll die Bedeutung von Kinderkulturprojekten stärker ins Bewusstsein der Gesellschaft gerückt werden, teilte das Kinderhilfswerk am Dienstag in Berlin mit. Die Überreichung der Preise findet am kommenden Sonntag im Berliner Friedrichstadtpalast statt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben