Berlin : Die bunten Buddy-Bären sind wieder da Tournee führte Figuren um die Welt

Foto: dapd / Bilan
Foto: dapd / BilanFoto: dapd

Nach ihrer Tournee um die halbe Welt kommen die Buddy-Bären wieder einmal zurück nach Berlin. Die bunt bemalten Wappentiere sollen ein Beitrag zum 125-jährigen Jubiläum des Kurfürstendamms sein, ihre Ausstellung unter dem Titel „United Buddy Bears – The Art of Tolerance“ wird am Sonntag um 11.30 Uhr an der Ecke Kurfürstendamm/Ecke Knesebeckstraße eröffnet und dauert bis zum 3. Oktober.

Die von Künstlern aus 150 Ländern bemalten Plastik-Figuren warben seit 2002 in Metropolen aller Kontinente für Toleranz und Völkerverständigung, aber auch für die Heimatstadt der Bären, Berlin. Mehr als 20 Millionen Besucher sollen die Bären bislang betrachtet und fotografiert haben. Die Bären-Familie stand zuletzt anlässlich der Fußball-WM 2006 auf dem Bebelplatz und war zuvor, 2002, Anziehungspunkt auf dem Gelände der heutigen amerikanischen Botschaft. Nun stehen die Figuren in Reih und Glied in der Knesebeckstraße, aber auch zwischen den Vitrinen vor den Geschäften am Kurfürstendamm. Bezirksbürgermeisterin Monika Thiemen freut sich auf diese „zusätzliche Attraktion zum Ku’damm-Jubiläum“ als „große Bereicherung der City West“. Lo.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben